Isolierglas

Wärmeschutz

Die Wärmedämmung wird durch die Scheibenzwischenräume erreicht. Je größer der Abstand ist, desto besser ist im Allgemeinen auch die Dämmeigenschaft. Einige Hersteller befüllen den Raum zwischen den Isolierglasscheiben mit Gas. Hierbei kommt zumeist Argon zum Einsatz. Um den Wärmeverlust weiterhin senken zu können, wird das Isolierglas einseitig beschichtet. Dadurch kann die langwelligere Wärmestrahlung im Innern des Hauses zurückgehalten werden.

Schallschutz

Der Schallschutz kann durch die Zusammenstellung unterschiedlicher Scheibendicken erreicht werden. Alternativ können auch Kunststofffolien eingesetzt werden, die die Schwingungen der Gläser dämpft. Auch spezielle Gase, wie zum Beispiel Schwefelhexalfluorid können die Lärmbelästigung deutlich reduzieren.

Sonnenschutz

Um diese Fähigkeit erbringen zu können, erfolgt meist die Verwendung gefärbter Fensterscheiben. Damit kann der Lichteinfall deutlich reduziert und eine Blendung unterbunden werden. Als Alternative kann ein mit Metall beschichtetes Isolierglas verwendet werden. Somit können 30 – 40% des Sonnenlichts abgeleitet werden.